MORESI KAFFEE AG | Steinhaldenstr. 5 | CH-8954 Geroldswil
MORESI CAFFÈ SA | Piazza della Bottega | CH-6937 Breno

Das Moresi-Kaffee-Lexikon

Hier finden Sie von A (wie Aroma) bis Z (wie Zozza) die wichtigsten Begriffe rund um den vollkommenen Kaffeegenuss.

 

Aroma
Der Oenologe und Kaffeespezialist Jean Lenoir hat das Espresso-Bouquet in 850 Aromen zerlegt und in seinem Buch «Le nez du café» beschrieben

Barista
Italienischer Ausdruck für einen Barmann, der Espresso macht

Black
Kaffee ohne Milch und Zucker

Brause
Oberes Filtersieb der Espressomaschine

Caffé Latte
Espresso mit 1/4 Milch

Capuccino
Milchkaffe mit dampferhitzter Schaumhaube

Dosis
Pro Espressotasse gelten 8 Gramm als ideales Mass

Espresso
3,5 cl Kaffee, der mittels Druckpumpe maschinell erzeugt wird

Filter
Filtereinsatz für 1 oder 2 Portionen, der wechselweise in den Filterhalter gelegt wird

Gerbstoffe
Aromakomponenten, deren Anteil möglichst niedrig bleiben sollte

Harmonie
Angenehme Aromakomposition ohne hervorstechende Merkmale

Irisch Coffee
Kaffee mit Whisky und Sahne

Java
Arabica-Kaffeeprovenienz mit sehr unterschiedlichen Bohnensorten

Kolumbien
Bedeutendes Kaffee-Exportland, das beliebte Qualitäten hervorbringt

Lagenkaffee
Trendige Vermarktung einzelner Provenienzen als Spezialität

Lungo
Langer Espresso in einer grossen Tasse mit viel Milch oder Rahm

Macchiato
Espresso mit einem Schuss Milch

Nuancen
Schon ein Unterschied in der Luftfeuchtigkeit verändert beim Espresso den Geschmack

Original
Espresso wurde 1901 in Mailand erfunden und hat in den letzten Jahren die ganze Welt erobert

Plantagen
Kaffee-Anbau wird im subtropischen Gürtel rund um die Welt betrieben. Höhenlagen um 500 – 2000 m.ü.M sind am besten geeignet

Provenienzen

Kaffee Anbaugebiete

Quintal
Gewichtsmass, das auch als Richtmenge für einen Kaffeesack gilt

Ristretto
Espresso mit weniger als 3,5 cl Flüssigkeitsmenge

Schaum
Erkennungsmerkmal für einen guten Espresso: feinwebig, dicht und kaffeebraun soll er sein

Türkischer Kaffee
Kaffee wird durch Aufkochen von sehr fein gemahlenem Kaffeepulver mit Zuckerbeigabe erzeugt

Ursprung
Entdeckt und erstmals kultiviert wurde Kaffee in Aethiopien, ungefähr im achten Jahrhundert

Verschnitt
Gute Kaffeemischungen sind in der Regel ein Verschnitt von mindestens 7 Sorten verschiedener Provenienzen

Wasser
Zu kalkhaltiges Wasser ergibt keinen guten Kaffee

Xylose
Holzzucker, der ebenfalls in der Kaffeebohne vorkommt, oder auch nicht

Yemen
Nach einer alternativen Geschichtsschreibung entdeckte nicht ein abessinischer Mönch den Kaffee sondern der Sultan von Yemen

Zozza
Wer eine Zozza in den Espresso giesst, macht daraus einen «cafè corretto»

2009 - 2017 © by MORESI KAFFEE AG, Geroldswil, Switzerland - - produced by swisskonzept - ZiC Association