MORESI KAFFEE AG | Steinhaldenstr. 5 | CH-8954 Geroldswil
MORESI CAFFÈ SA | Piazza della Bottega | CH-6937 Breno

Die Kaffee-Ernte

Die Kaffee-Ernte ist ein Ritual. Hier dürfen keine Fehler passieren, denn was bei diesem Arbeitsgang verpatzt wird, rächt sich später in der dampfenden Kaffeetasse. Gepflückt wird von Hand, was den Vorteil hat, dass der Pflücker in der Lage ist, bereits eine erste Vorauslese zu treffen. Ein Pflücker kommt an guten Tagen auf eine Erntemenge von 250 Liter Kaffeekirschen, was 41 kg Rohkaffee und der Aberntung von etwa 100 Kaffeebäumen entspricht.


Danach wird an Ort und Stelle Fruchthaus, Fruchtfleisch und Pergamenthaut entfernt, damit man der eigentlichen Bohne das Wasser entziehen kann. Wir unterscheiden zwischen der „trockenen" und der „nassen" Form der Aufbereitung. Die trockene Methode ist die ältere. Die Kirsche wird getrocknet bis man die in ihr enthaltenen Bohnen rückstandsfrei herausschälen kann.


Der nassen Methode sagt man nach, dass sie Duft und Geschmack besser zur Geltung bringe. Bei ihr wird zuerst die Pulpe - das Fruchtfleisch - entfernt. Den Fruchtschleimrest löst man hingegen durch Fermentation (Abgären) ab. Erst dann wird getrocknet, bis man auch die Pergamenthülle problemlos abstreifen kann. Zuletzt wird noch das letzte „Silberhäutchen" entfernt, ohne dessen Ablösung der Kaffee nicht gebrauchsfertig wäre.

 

Quelle:"Kaffee" kleine Liebhaber-Bibliothek

2009 - 2017 © by MORESI KAFFEE AG, Geroldswil, Switzerland - - produced by swisskonzept - ZiC Association